In den Leipziger Süden

zeigt Ihnen nicht nur das frühere Braunkohlenrevier, sondern auch eine reizvolle Kulturlandschaft und das Flächendenkmal „Völkerschlacht 1813“. Sie erleben den größten Landschaftswandel Europas: Die Umwandlung einer ehemaligen Tagebaulandschaft in ein modernes Erholungsgebiet, das Leipziger “Neuseenland”. Am Schluss steht der Besuch des Cospudener Sees mit seinen Badestränden, Gaststätten und seinem Surf- und Segelbetrieb.

Auf Wunsch auch mit einer Bootsfahrt auf dem Cospudener See oder einem Besuch der Romanischen Emmaus - Wehrkirche aus dem 13. Jh., die 2007 in einem 12 km langen spektakulären Tieflader - Transport von dem tagebaubedingt aufgegebenen und devastierten Ort Heuersdorf nach der Stadt Borna “umgesiedelt” wurde.

Flächendenkmal Völkerschlacht

folgt den Spuren dieser Schlacht vom Oktober 1813. Sie lernen das Völkerschlachtdenkmal, die Russische Kirche und weitere Denkmale der Schlacht im Süden von Leipzig kennen.

voelkerschlachtdenkmal.jpg

In den Leipziger Norden

zeigt Ihnen die Veränderungen dieses Gebietes nach der Wende. Sie lernen zunächst die Großvorhaben Neues Messezentrum, Versandhaus Quelle und BMW-Werk kennen. Über die neue vierspurige Autobahn gelangen Sie, vorbei an den Tagebauen des Nordraums, zum Güterverkehrszentrum, zum Gewerbepark und zum Porsche-Werk, wo der Prestigewagen Cayenne gefertigt wird. Weiter geht es zum Interkontinental-Flughafen Leipzig/Halle. Über das Leipziger Sportzentrum und das Waldstraßenviertel gelangen Sie zurück zur Stadt.

In den Leipziger Westen

führt Sie über Leipzig-Grünau und Markranstädt zur Gustav-Adolph-Gedenkstätte Lützen mit Gedächtniskapelle und Museum. Anschließend besuchen Sie das Dorf Röcken, den Geburtsort Friedrich Nietzsches mit Geburtshaus, Museum, Dorfkirche, Grabstätte und dem „Röckener Bacchanal“ des Bildhauers Klaus F. Messerschmidt. Vorbei am Erlebnispark Belantis gelangen Sie zum Cospudener See und zurück nach Leipzig.

Zu den Luthergedenkstätten in Wittenberg

1517: Beginn der Reformation; Anschlag der 95 Thesen Martin Luthers an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg.
2017 begeht die Welt den 500. Jahrestag dieses Ereignisses!
Die Tagesfahrt führt durch den wunderschönen Naturpark „Dübener Heide“ zur Lutherstadt Wittenberg.
Dort besuchen Sie vor allem die Luthergedenkstätten, die 1996 in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen wurden: Lutherhaus, Melanchtonhaus, Schlosskirche und Stadtkirche.
Natürlich sehen Sie auch Schloß und Schloßhof, die Cranachhäuser mit ihren Innenhöfen, den Beyerhof, den Marktplatz mit Rathaus und den Denkmälern Luthers und Melanchtons, wie auch die berühmte Luthereiche.
Auf Wunsch auch das Hundertwasserhaus, das letzte Werk Friedensreich Hundertwassers.
Die Fahrt kann auch mit einem Besuch des Wörlitzer Parks verbunden werden.

Dauer:
Lutherstadt Wittenberg: ca. 6 h;
mit Wörlitzer Park: 8 bis 9 h .

(Weitere Tagesfahrten auf Anfrage)


Bachführungen Bachrundgänge Kostümführungen Kostümrundgänge sightseeing tours walking tours Costume Stadtrundfahrt Stadtführung Stadtrundgang Tours City Tour Guided tour Trips guided tours sightseeing tours Leipzig Stadtführungen Stadtführer Stadttouren Stadtrundgänge Stadtrundfahrten Neuseenland Bachrundgang Wagnerrundgang/-Führung Lutherrundgang/-führung Goetherundgang/-führung Mendelssohnrundgang/-führung Musikrundgang Literaturrundgang Führung Leipziger Hauptbahnhof Gewandhausführung Rundgang Literaturstadt Führung/Rundgang (im) Kaffeebaum/Kaffeemuseum Short trips excursions guided tour in the Mendelssohn house tour guide tourist guide city guide.